Cashflow-Tag April 2022

Cashflow-Tag April 2022

Am 23. April 2022 war es mal wieder so weit. Alle Tische waren gestellt, die Neuspieler-Tische gekennzeichnet, dazu erstmalig sogar ein Jugend-Tisch (dazu am Ende mehr), die Cashflow-Spiele und Geschenke parat, die Namensschilder für die über 120 Teilnehmer ausgedruckt. Alle Clubleiter waren bereits ab 8 Uhr vor Ort, um die restlichen Vorbereitungen zu treffen, so also auch ich als Cashflow-Clubleiter in Basel. Man hat sich auf Frequenz gebracht.


Doch wie hat das alles bei mir begonnen?

Wie in einem anderen Post bereits erwähnt, kam ich vor knapp 2 Jahren zum IFFB. Ich hatte mich mehr mit dem Thema Finanzen beschäftigt, Rich Dad Poor Dad gelesen und wollte mich intensiver damit beschäftigen. Also ging ich auf die Suche und fand Stefans’ Institut. Da es beim Thema Geld um etwas wichtiges geht, wollte ich die Menschen dahinter kennenlernen, bevor ich einen der angebotenen Kurse dort buche; ich wollte wissen, mit wem ich es zu tun habe, wie ich die Menschen spüre, was für einen Eindruck sie bei mir hinterliessen.

Der Cashflow-Tag erschien mir ein guter Anlass zu sein, dies zu tun, wobei man ja sicher auch Menschen trifft, die schon länger dabei sind und ich mich mit diesen austauschen kann

  • was habt ihr gelernt?
  • warum das IFFB?
  • würdet ihr es nochmals so machen?
  • warum seid ihr immer noch dabei?

Gesagt, getan. Ich war zu Gast beim Cashflow-Tag im Sommer 2020 und nahm natürlich am Neuspieler-Tisch Platz. Diese Tische sind für Spieler des Cashflow-Spiels, welche noch nie oder erst ein paar mal gespielt haben. Sie werden von einem erfahrenen Spieler begleitet – eine tolle Idee.

Cashflow-Tag 5. September 2020

Der Tag an sich ging dann zügig vorbei. Es gab interessante Vorträge, es wurde zweimal Cashflow gespielt, Gastredner waren da, das IFFB-Team wurde vorgestellt. Beim Spiel selbst ergab sich recht schnell eine gewisse Dynamik, die mich dann doch überrascht hat. Alles ging so schnell, manchmal zu schnell, um alles zu verstehen – aber so ist es auch im Leben, nicht wahr? Das Leben schreitet voran und wartet nicht, es bietet dir Möglichkeiten; vertraue ihm und folge!

Das Spannendste für mich war jedoch, wie Stefan das Thema „Investition in dich selbst“ näherbrachte. Man sagt, dass sich Investitionen in sich selbst ungefähr 6–10-mal auszahlen. Er begann also damit eine CHF 100er-Note aus der Anzugtasche zu ziehen und fragte „wieviel erhälst du zurück, wenn du CHF 100 investierst?“ - CHF 1000! Gut, also zog er eine CHF 1’000-Note aus der Tasche und stellt die gleiche Frage – und hatte dann 10 x CHF 1’000 in der Hand – und dann kam die letzte Frage:

Wieviel erhälst du, wenn du CHF 10’000 investierst?

CHF 100’000

Und schwupp griff er nochmals in seine Anzuginnentasche und stand wenige Sekunden später mit 100 x CHF 1’000 Noten auf der Bühne.
Das ist schon eindrücklich so viel Bargeld zu sehen und darüber hinaus zu erkennen, dass es genau so funktioniert:

Die beste Investition ist die in dich selbst!

Am Ende bekam noch jeder Teilnehmer ein Buch geschenkt – Der Cashflow-Quadrant von Robert Kiyosaki. Ein ebenfalls spannendes und empfehlenswertes Buch, das mir ein paar Sachen klarer werden liess!

Hoch motiviert verliess ich den Cashflow-Tag 2020, buchte danach das Gönner-Paket und begann kurz danach den Master Finanz Lehrgang.


Doch zurück zum Cashflow-Tag im Frühjahr 2022.

Er begann mit einer Einführung in das „Hand-Modell“, welche anhand der einzelnen Finger die verschiedenen Lebensbereiche aufzeigt — in diesem Modell also 6 ;-) Auflösung hierzu gibt es im Master Finanz Lehrgang.

Es folgte die erste Runde Cashflow-Spielen, die mir gewisse Erkenntnisse aus einer der letzten Cashflow-Abende wieder aufzeigte und mir zu denken gab.

Danach folgten Vorträge von Cyrill Thommen, Gründer von DFX.Swiss (Schweizer DeFi-Produkt).

Vom Elektriker zum DeFi-Pionier in der Schweiz

Silvan Holzer (bekannt als der Alpencoach und Mindset-Guru des Wallis und darüber hinaus) referierte über die Einstellung, das Mindset – neben dem Wissen eine weitere der drei Säulen des „IFFB-Hüsle“ (im Hintergrund zu sehen).

90% aller Sorgen treten nie ein

Alexander Kästli, Betreiber der R24-Telegram-Kanäle stellte sich vor

Sprich nicht lauter, argumentiere weiser

Last but not least erzählte Patrizia Sonderer ihre Geschichte der letzten beiden Jahre, seit sie mit dem IFFB in Kontakt gekommen ist. Eine wirklich sehr spannende Erzählung!

Von der Angestellten zur Unternehmerin

Zum Abschluss wurde nochmals Cashflow gespielt. Da sich nach der Mittagspause jeder umsetzen sollte, waren also neue Mitspieler am Tisch. Wir überlegten uns eine neue Strategie, wie wir gemeinsam rasch ein grosses Vermögen aufbauen können und spendeten dann allen Teilnehmer im Saal ein paar Minuten später CHF 1’000’000! Man hat förmlich gespürt, was das ausgelöst hat. Wenige Minuten später kam ein weiteres Geschenk vom (aufpassen!) Jugend-Tisch! Jeder Teilnehmer im Saal bekam sage und schreibe

CHF 50’000’000

geschenkt. Wow, da muss man das Mindset haben, um das aufzunehmen und eine Strategie haben, wie man es im Fluss hält — Geld ist nur dann hilfreich, wenn man es fliessen lässt!

Auch dieses Mal gab es für jeden Teilnehmer ein wertvolles Geschenk zum Abschied — das Dankbarkeitstagebuch von Sabrina Lindauer. Dankbarkeit ist eine der wichtigen Elemente, wenn man Reichtum im Leben anziehen möchte, wobei Reichtum sich nicht auf Geld beschränkt!

Nach der Verabschiedung gab es noch zahlreiche Gespräche unter den Teilnehmern. Stefan Guts Idee, sich doch von den Teilnehmern eine Unterschrift ins Dankbarkeitstagebuch zu holen, wurde rege angenommen und so wuselten alle durch den Saal, um sich bei den Menschen mit der Bitte um ein Autogram zu bedanken, denen sie sich verbunden fühlen.

Ein wundervoller Cashflow-Tag klang aus und ich war auf einer so hohen Frequenz, dass ich nach dem Ende dachte, und was kommt jetzt? Wunderbar zu spüren, wie sich so etwas langsam über den Tag unmerklich aufbaut. Ich bemerkte den Unterschied erst dann, als das Niveau wieder abfiel.

Ich danke allen Teilnehmern für die wundervolle Atmosphäre, inspirierende Gespräche und tollen Ideen, die sich daraus ergeben haben.

Eine davon ist, in Freiburg im Breisgau (DE) einen Cashflow-Club aufzubauen. Jasmin Sauter aus Freiburg ist von Anfang an am Cashflowclub Basel dabei und möchte die Energie und das Wissen in ihre Region bringen.

Danke 🙏


Was hat es nun noch mit dem Jugend-Tisch zu tun?
Ein Tisch war für Jugendliche unter 18 reserviert - und er war voll! Herrlich zu sehen, wenn sich junge Menschen bereits für das Thema interessieren und begeistern lassen. Aus diesem Kreis kommt auch der Schweizer Meister im Cashflow-Spielen mit einem Cashflow von einigen Trillionen 😍


Wer Interesse gewonnen hat, kann sich die Kurse des IFFB mit einem Rabatt sichern - einfach diesen Link verwenden.

Anbei noch ein paar Eindrücke des schönen Tages: